Johannes Centrum GmbH

Johannes Centrum Seniorenheim Osthofen

johannes centurm osthofen

Neue Wege gehen und eine Vision haben

Rubrik: Berichterstattung / Presse | 0 Kommentare

Gesundheit und Vitalität für alle !

Der Bundesverband privater Anbieter (bpa) veröffentlichte diesen Beitrag in seiner Ausgabe 04/2009:

Was möchte jede Pflegeinrichtung dauerhaft für sich erreichen? Ein gutes Betriebsklima , eine hohe Auslastung und eine wirtschaftliche Betriebsführung gehören neben dem höchsten Gebot - der Zufriedenheit der betreuten Menschen, ihrer Angehörigen wie auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter - sicher dazu. Ebenso ein gutes Image nach außen.

Stärkung von Körper Seele und Geist: eine Gesundheitswoche am Ammersee!
Gesundheit für alle: in der Johannes Altenhilfe ist dieser Slogan keine leere Worthülse, sondern volles Programm

"Die Pflegequalität ist die Voraussetzung zur Erreichung all dieser Ziele",

sagt Johannes Peter Wegner, Inhaber der Johannes Altenhilfe GmbH im rheinland-pfälzischen Osthofen, Mitglied im bpa. "Wir sind der Überzeugung, dass eine nachhaltige Gesundheit unserer Mitarbeiter die notwendige Grundlage für die angestrebte Arbeits- und Pflegequalität, ein harmonisches Betriebsklima und aller oben genannten Ziele ist," so sein persönliches Verständnis von einer umfassenden und nachhaltigen Qualität. Deshalb werden in seinem Haus die Weiterentwicklung der Pflegequalität, die ständige Fort- und Weiterbildung der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Gesundheitsbewahrung und -förderung aktiv in ein Gesamtqualitätskonzept integriert.

Eine gute stabile Gesundheit der Mitarbeiter ist aus Sicht Wegners auch eine wirtschaftliche
und finanzielle Notwendigkeit: In Zeiten explodierender Kosten in allen Bereichen des Gesundheitswesens sei es ein Gebot der Stunde, wirtschaftliche Lösungen zur Stärkung und Erhaltung der Gesundheit von Mitarbeitern zu entwickeln und anzubieten." Wir wollen damit auch die Umsetzung des § 75 SGB XI, in dem ein wirtschaftlicher und sorgsamer sowie sparsamer Umgang mit öffentlichen Geldern und solidarisch aufgebrachten Mitteln gefordert wird, aktiv und kreativ voranbringen." Im Übrigen würden betriebliche Maßnahmen zur Gesundheitsförderung auch steuerlich begünstigt.

Die Mitarbeiter sind das größte Kapital

Die Johannes Altenhilfe bietet derzeit folgende Möglichkeiten zur Stärkung und Förderung der Gesundheit ihrer Mitarbeiter an:

  1. Regelmäßige Rückenschulung
  2. Rückenmassage
  3. individuelle Gesundheitsberatung durch externe Kooperationspartner
  4. Eine "Gesundheitswoche" am Ammersee u.a. inkl. Unterbringung, Fahrgeldzuschuss und einen Tag Sonderurlaub

Alle Mitarbeiter und Auszubildende der Johannes Altenhilfe können diese Angebote in Anspruch nehmen. Dies gilt auch für Praktikanten und junge Menschen, die ein freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) absolvieren, sowie für ehrenamtliche Helfer, die mindestens sechs Monate in der einrichtung beschäftigt sind.

"unser Motto lautet: Gesundheit ist nicht ALLES, aber ALLES ist nichts ohne Gesundheit", sagt Johannes peter Wegner. Der bpa wünscht weiterhin viel Erfolg bei der Umsetzung dieses nachahmenswerten Konzepts!

Wir freuen uns über Ihre Notizen & Kommentare ...

(wird nicht angezeigt)

nach oben

©2001-2015 Johannes Centrum GmbH, Geschäftsführer Benjamin Wegner, Kontakt & Impressum & Datenschutz
Telefon: 06242 86990-00, Telefax: 06242 60058, Sitemap | Design: einfach-persoenlich