Leitung

Ein erfahrenes und freundliches Team aus unterschiedlichen Berufsgruppen und mit vielfältigem Erfahrungsschatz macht das Zusammenleben und die Versorgung im Johannes Centrum möglich. Die Leitung des Johannes Centrum sorgt dafür, dass die Bedürfnisse unserer Bewohner und Mitarbeiter erkannt und versorgt werden.

Unser Bewohner fühlen sich wohl, wenn sich unsere Mitarbeiter wohl fühlen. Dies unter wirtschaftlichen Aspekten zu ermöglichen ist die tägliche Herausforderung der Leitung. Wir stehen Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung!

Benjamin Wegner

Einrichtungsleiter

Benjamin Wegner, Dipl. Wirtschaftsinformatiker (FH) ist seit 2012 Geschäftsführer und Einrichtungsleiter im Johannes Centrum. Er führt die Tradition seiner Eltern und Großeltern fort, Menschen zu helfen.

Sandra Schenkel

Pflegedienstleiterin

Sandra Schenkel leitet den Pflegedienst im Johannes Centrum. Sie arbeitet seit vielen Jahren im Johannes Centrum. Sie ist gelernte Altenpflegerin und ist Profi, wenn es um die richtige Versorgung der Bewohner geht. Durch die Berufspraxis kennt sie die Bedürfnisse der Bewohner, Angehörigen und Mitarbeiter.

Nicole Fischer

Sozialdiensteiterin

Nicole Fischer ist Pflegefachkraft und leitet den Sozialdienst im Johannes Centrum. Sie organisiert die Mitarbeiter im Bereich der Betreuung und sorgt beim Einzug für eine gelungene Integration neuer Bewohner. Für Bewohner und Angehörige ist sie eine besondere Vertrauensperson, die sie gerne bei allen Lebensfragen ansprechen.

Vanessa Pflüger

stellv. Pflegedienstleiterin

Vanessa Pflüger arbeitet seit einigen Jahren im Johannes Centrum. Sie ist gelernte Pflegefachkraft und setzt die richtigen Versorgung der Bewohner im Team und mit der Pflegedienstleitung um. Mit offenen Ohr und fachlich versiert, ist sie für die Bedürfnisse der Bewohner da und fördert als Ruhepol ein freundliches Miteinander.

Diana Wegner

Teilhabe und Öffentlichkeitsarbeit

Diana Wegner ist für die Teilhabe unserer Bewohner in die Gemeinde und für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig. Als gute Seele der Einrichtung hat sie ein offenes Ohr für Bewohner, Angehörige und Mitarbeiter. Die Netzwerkarbeit organisiert sie ebenfalls, zum Beispiel mit der Alzheimergesellschaft oder dem Netzwerk Demenz unseres Landkreis.

Menü